0511 480269  Wunstorfer Landstraße 50a, 30453 Hannover
Christian Spengler Mittwoch, 3. November 2021 von Christian Spengler

Jahreslosung 2022

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen

Mit nur fünf Broten und zwei Fischen machte Jesus 5000 Men­schen satt und die Leute priesen ihn als Propheten.

Am nächsten Morgen waren Jesus und seine Jünger nicht mehr da und das einzige Boot am Ufer des Sees Gennesaret verschwun­den. Es kamen andere Boote herbei und so fuhren die Menschen über den See, um Jesus zu suchen.

Als sie ihn am anderen Ufer fanden, wusste Jesus schon, dass sie ihm nur gefolgt waren, weil sie von dem wundersam vermehrten Brot satt geworden waren. Die Leute waren fasziniert von seinen Taten und verlangten nach immer mehr Zei­chen, damit sie Jesus glauben könnten.

Doch Jesus stellt klar, dass der Glaube an ihn ohne Beweise auskommt und nicht den leiblichen, sondern den geistigen Hunger stillt: „Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, wird nicht mehr hungern. Und wer an mich glaubt, wird nie mehr Durst haben. [...] Und wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“

In dieser biblischen Geschichte sortiert Jesus niemanden aus. Er bringt uns gegenüber unendliches Vertrauen auf. Es spielt keine Rolle, wie jemand lebt, denkt, aussieht, betet ... Nie­mand wird abgewiesen, sondern über alles geliebt.

Blicke ich mich in dieser Welt um, sehe ich gerade das Gegenteil. Mitmenschen stehen vor verschlossenen Türen und werden abgewiesen. Das Vertrauen schwindet und Beweise werden gefordert.

Ich habe die Sorge, dass wir es akzeptieren und uns daran gewöhnen, dass Menschen ausgeschlossen werden.

Wie werden wir in der Nach-Co­ro­na-Zeit miteinander umgehen, die Angst voreinander abbauen und wieder Vertrauen finden?

Vielleicht gelingt uns das ja im Sinne von Jesus: Indem wir jetzt das Vertrauen an das Leben nicht verlieren und uns unseren Nächsten wieder zuwenden, denn die Näch­stenliebe macht unsere Mitmen­schen zum Schlüssel für ein wirklich lebenswertes Leben.

Christian Spengler


Postanschrift: Martin-Luther-Kirche Ahlem, Wunstorfer Landstraße 50b, 30453 Hannover

Gemeindebüro: Telefon: 0511 48 02 69, Fax: 0511 48 07 98, E-Mail: info@martin-luther-ahlem.de, Das Gemeindebüro ist zur Zeit für den Publikumsverkehr geschlossen. Jeweils Dienstag und Donnerstag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr ist das Telefon besetzt. E-Mails werden gelesen und beantwortet. Weitere Kontakte hier.

Spendenkonto: Ev.-luth. Martin-Luther-Kirche Ahlem, IBAN: DE23 5206 0410 7001 0711 06 bei der Evangelische Bank eG, Bitte verwenden Sie unbedingt folgenden Verwendungszweck: 711-63-SPEN - ggf. Spendenzweck(e) - Ihr Name

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.