31.08.2013 - "Action in Ahlem"

Das Fest für Kinder und Jugendliche in 3 Akten.

Der 1. Akt gestaltete sich um 14:00 Uhr bei angenehmem und trockenem Wetter und begann mit der Eröffnung des Festes durch die Bezirksbürgemeisterin in der Pausenhalle, die von Gesangs- und Tanzdarbietungen der Vereine umrahmt wurde. Im Anschluss waren alle Stände gut gefüllt und alle Spiel- und Kreativangebote wurden gut angenommen. Bis der große Regen kam. Dieser beendete nicht bestellt und völlig unnötig den ersten Akt und leider auch das Kletterangebot auf dem Niedrigseil, das vom Kindergarten der Martin-Luther-Kirche angeboten wurde und immer belegt war. Die Seile waren viel zu rutschig, um die Kinder sicher weiter darüber gehen zu lassen. Zuerst sah es aus, als würde das Fest schnell zu Ende gehen (es war erst 16:30 Uhr!), aber das war es nicht. Nachdem die Regenschutzplanen abgedeckt waren und sogar die Sonne wieder ein wenig schien, begann der 2. Akt und das Fest ging munter bis um 18:00 Uhr weiter. Das Jugendzentrum wurde die gesamte Zeit von vielen Interessierten sowohl zum Spielen als auch zum Informieren besucht.

Nach einer Umbaupause startete der 3. Akt (der eigentlich der zweite sein sollte!) um 20:00 Uhr mit dem Open Air Kino vor dem Jugendzentrum Salem und wurde zur großen Freude, bei leider kühlem Wetter, ebenfalls recht gut besucht. Die Kinder- und Jugendfeuerwehr versorgte uns mit frischem Popcorn und leistete uns beim Kino gute Gesellschaft.

Um 21:30 schloss sich der Vor­hang und es wurde wieder still in Ahlem.

Das Fest fand mit großem Engagement der beteiligten Einrichtungen, Vereine und Verbände und mit finanzieller Unterstützung durch die Stadtbezirksmanagerin und die Ahlemer Mahlzeit statt.

Susanne Sierig, Jens Brückner