20.07.2014 - What a wonderful day

war für den Posaunenchor der Sonntag 20. Juli in diesem Sommer, als er seinen 50. Geburtstag feiern konnte und durfte.

„Gott loben, das ist unser Amt.“ Unter diesem Leitwort wurde im Frühjahr 1963 mit der Arbeit für einen Posaunenchor unserer Martin-Luther- Gemeinde von dem damaligen Diakon Schröder begonnen. Am 03. November 1963 wurde der Grundstein für die Martin-Luther-Kirche gelegt und unterstützt von den Posaunenchören der Nikolai-Kirche Limmer, Martin-Kirche Linden, Erlöser-Kirche Linden und Michael-Kirche Letter wirkten die ersten Bläser unserer Gemeinde bei diesem Festgottesdienst musikalisch mit. Nicht ganz ein Jahr verstrich dann mit intensiver Probenarbeit und ersten Gottesdienst- und Bläsereinsätzen bis am 20. September 1964 mit der Gründungsversammlung und anschließendem Festgottesdienst unser Posaunenchor aus der Taufe gehoben und in das Posaunenwerk der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und das Posaunenwerk der Evang. Kirche in Deutschland aufgenommen worden ist. Auch damals war dies ein wundervoller Tag für die noch junge Martin-Luther-Gemeinde. Wie auch bei unserer Geburtstagsfeier am 20. Juli machte sich damals der Posaunenchor unter der Leitung des damaligen Landesposaunenwarts Hans-Jürgen Lange auf den Weg zum Kurrendeblasen, um den Ahlemer Bürgerinnen und Bürgern Kunde zu tun von diesem wichtigen Ereignis, zum Besuch des Festgottesdienstes zu ermuntern und seinem Motto gemäß Gottes Lob in die Gemeinde hinauszutragen.

Wie die Bilder zeigen, zog auch in diesem Jahr der Posaunenchor diesmal mit einem Segelschiff auf Rädern zum Kurrendeblasen los und zeigte den Ahlemern damit, dass sich unsere Martin-Luther-Gemeinde als Schiff empfindet, das die Ahlemer mitnehmen will. Schön dabei war, dass einige ehemalige Bläserinnen und Bläser unseres Posaunenchors und auch unser ehemaliger langjähriger Chorleiter Frank Piepenbrink der Einladung zum Geburtstagfeiern gefolgt sind, ihre Instrumente mitgebracht und mitgeblasen haben. Zum Festgottesdienst kamen dann noch viele liebe Geburtstagsgäste aus unserer Gemeinde und weitere ehemalige Mitglieder des Posaunenchors hinzu. Neben modernen Musikstücken wie „What a wonderful world“, „Oh happy day“ oder „Today tomorrow” waren so bekannte Lieder wie „Ich singe dir mit Herz und Mund” und der besonders feierliche Choral “Großer Gott wir loben dich” musikalische Geschenke des Posaunenchors an seine Festgemeinde.

Schade war, dass Carsten Krüger und Matti Wiemers - unsere ehemaligen Chorleiter nach Frank Piepenbrink - nicht kommen konnten. Doch mit lieben Grußworten drückten sie ihre Freude darüber aus, dass unser Posaunenchor ein so tolles Jubiläum feiern konnte.
An den Festgottesdienst schloss sich dann im Garten hinter der Kirche ein gemütliches Zusammensein mit der Gemeinde, sozusagen den Geburtstagsgästen an. Für dieses Miteinanderfeiern bedankt sich der Posaunenchor ganz herzlich beim Kirchenvorstand, der dieses Feiern erst ermöglichte, und bei den Damen und Herren des Cafes „Faire Bohne“, die mit viel Engagement und Einsatzfreude ohne zu zögern die Vorbereitung und hervorragende Durchführung dieses gemütlichen Teiles der Geburtstagsfeier übernommen haben. Vielen Dank dafür!

Der Tag ging dann leider zu Ende. Mit ein paar Abendliedern und Chorälen wurde diese wunderbare und für den Posaunenchor unvergessliche Geburtstagsfeier stimmungsvoll abgeschlossen. Eines ist aber festzuhalten, der Posaunenchor wird weiter seinem Ziel und Auftrag, wie ihn König Salomon in seinem Psalm 150 beschreibt, treu bleiben.

Manfred Ziegler