10.09.2011 - Reel live

Reel live

Starb Molly Malone nun an einer Fischvergiftung oder nicht? Diese Frage konnte das Trio „Reel Live“ nicht beantworten. Aber dass in ihrem Namen keine Rechtschreibfehler sind, sondern sie den Reel, einen alten irischen Tanz, live singen und spielen, wurde schnell geklärt.

Die Wunstorfer Musiker Hiltrud Donker, Anke und Albrecht Drude luden das Publikum auf eine musikalische Reise über die grüne Insel Irland mit ihren einzigartigen Weisen ein. Humorvoll erzählten die Drei auch so allerlei aus dem Leben der schönen Dubliner Fischverkäuferin Molly Malone und ihres untreuen Freundes Paddy. Auf 12 Instrumenten, oft rasant während eines Stückes gewechselt, erlebte man zu Herzen gehende Liebeslieder, melancholische Balladen, schwungvolle Tänze, deftige Trinklieder. Mal heiter, mal traurig, mal temporeich, mal ruhig, der Charme der irischen Volksmusik und die Leidenschaft der Musiker verzauberte stets. Mit Ragtime, Blues und Country, begeisternd aufgespielt, begleitete das Trio den Tunichtgut Paddy auf seinem kurzen Ausflug über den großen Teich.

Und wie man einen Ehestreit auch musikalisch ausfechten kann, zeigten Anke und Albrecht Drude in „Seven nights drunk“ auf höchst amüsante Art und Weise – das ist eben real life!