01.12.2015 - Jubiläum des Gemeindebriefs

25 Jahre Gemeindebrief:

Dezember 1990 bis Dezember 2015

In der Martin-Luther-Kirchengemeinde wurde im Dezember 1990 der erste Gemeindebrief des Redaktionskreises mit dem Vorsitzenden Pastor Hermann Bremer in Druck gegeben.

lm Laufe der Jahre wurde das Aussehen des Briefes mehrmals verändert. Änderungen erfolgten unter anderem bei Druckereien, den Formaten sowie den lnhalten. Heute hat der Brief wieder ein DIN A5 Format und beinhaltet viele lnformationen der Gemeinde mit Anzeigen, farbigen Bildern und Berichten. Der Gemeindebrief erscheint fünf Mal im Jahr.

Heute, wie vor 25 Jahren, werden die Briefe im Gemeindebüro nach Straßennamen und Haushalten zusammengestellt. Dazu gibt es eine Liste der Gemeindemitglieder. Jeder der vielen Ehrenamtlichen holt sich seinen Stapel Briefe und verteilt sie. Eine davon bin ich, die schon von Anfang an dabei ist. Seit 128 Ausgaben sind der Brüder-Grimm-Weg sowie der Valentinweg meine Straßen. Hier sind in diesem Zeitraum viele Gemeindemitglieder verstorben, weggezogen oder aus der Kirche ausgetreten. Dadurch hat sich die Zahl der Haushalte, die einen Gemeindebrief erhalten, verringert.

Der Monatsspruch vom Dezember 1990 passt auch in die heutige Zeit. Dort hieß es: „Es wird nicht dunkel bleiben über denen, die in Angst sind.“ (Jesaja 8,23)

Erika Asche