01.05.2016 - Unsere neuen Kaffeesorten

Fair gehandelt, handgepflückt und super lecker!!!

Wie der Name „Café Faire Bohne“ schon sagt: Wir schenken grundsätzlich nur fair gehandelten Kaffee aus. Seit Anfang diesen Jahres beziehen wir ihn von der Hannoverschen Kaffeemanufaktur, die den Rohkaffee selbst röstet.

Unsere Kaffeesorten werden von kleinen Kooperativen angebaut und geerntet. Der Ertrag geht zu einem deutlich größeren Teil an die Männer und Frauen, die den Kaffee anbauen und ernten.

Zum Beispiel der Kaffee „Bio Honduras“: Er wird von der Landfrauenkooperative „Comucap“ im Hochland Honduras angebaut und handgepflückt geerntet. Dabei werden, anders als oft üblich, beschädigte Früchte sofort aussortiert. Der Kaffee hat einen betonten Säuregehalt und ist von einem besonderen Orangenaroma geprägt. Die Frauen der Kooperative bekommen als Bestandteil des Fairen Handels eine Vorfinanzierung für ihren Kaffee. Nur so ist der Anbau und die Ernte überhaupt möglich. Darüber hinaus bekommen sie festgelegte, sowie zusätzliche Zuschläge für den biologischen Anbau und die besondere Qualität ihrer Bohnen.

Da die Hannoversche Kaffeemanufaktur in der Regel viele Sorten in geringen Mengen herstellt, wird teilweise bewusst auf Siegel (Bio und Fair) verzichtet, da jede einzelne Sorte sehr kostenintesiv lizenziert werden müsste.

Unser Kaffeeangebot:
• Becher Filterkaffee „Bio Hondu­ras“, Becher entk. Filterkaffee oder Espresso, jeweils 1,00 €
• Cappuccino 1,20 €
• Latte Macchiato oder Milch­kaffee 1,50 €

Alle abgebildeten Kaffeesorten werden auch abgepackt verkauft.